Home
Unternehmen
Aktuell
Projekte
Entwicklungen
Publikationen
Kontakt

Entwicklungen

Ankermesssystem

  • Drainageverbau
  • Keilfundament
  • Kathodischer Korrosionsschutz
  • Corrosions-Mess-System (CMS)
  • Anerkmesssystem
  • Bemessung für den Faserbeton
  • Faserspritzbeton
  • Faserbetonschlitzwand
  • verkehrter Plattenbalken
  • Drainageanker (Fa. Ischebeck)
  • Mittellastanker (Fa. Stubai)
  • Anerkmesssystem

    Grundgedanke: Wird die Elektrode als longitudinale Elektrode (als Draht) ausgebildet, so kann entlang der gesamten Elektrodenlänge der Korrosionszustand gemessen werden, da der schlechteste Zustand gemessen wird, egal wie lang die Elektrode ist. Vergleichbar mit einem Gartenschlauch, dessen Druck sich am niedersten Loch einstellt.

    Ausführung: Bei Erd- und Felsankern, die aus Stahl bestehen und im Untergrund mit Mörtel umhüllt sind wird die Elekrtode als Draht über die gesamte Länge mit eingebaut. So kann der Zustand bezüglich einer Korrosion des Ankers immer mit dem elektrischen Potential zwischen Stahl und Elektrode gemessen werden.

    2016 - Ingenieurbüro WIETEK | IMPRESSUM