Home
Unternehmen
Aktuell
Projekte
Entwicklungen
Publikationen
Kontakt

Entwicklungen

Faserspritzbeton

  • Drainageverbau
  • Keilfundament
  • Kathodischer Korrosionsschutz
  • Corrosions-Mess-System (CMS)
  • Anerkmesssystem
  • Bemessung für den Faserbeton
  • Faserspritzbeton
  • Faserbetonschlitzwand
  • verkehrter Plattenbalken
  • Drainageanker (Fa. Ischebeck)
  • Mittellastanker (Fa. Stubai)
  • Faserspritzbeton

    Grundgedanke: Spritzbeton wird meist mit Mattenbewehrung verstärkt um so auch Biegemomente aufnehmen zu können. Wendet man Faserbeton als Spritzbeton an, so entfällt ein Arbeitsgang, nämlich das Zuschneiden und einlegen der Bewehrungsmatten, bei der Verarbeitung. Dies führt zu einer zeitlichen Beschleunigung der Stützwirkung des Systems der Spritzbetonssicherung und somit zu erheblichen Vorteilen bei dieser Bauweise.

    Ausführung: Es wird sowohl mit Stahl- als auch mit Kunststoffasern der Spritzbeton ausgeführt, wobei die Anwendung von der statischen Beanspruchung und auch von den Fasereigenschaften wie Korrosion, Steiffigkeit und Oberflächenbeschaffenheit abhängt.

    2016 - Ingenieurbüro WIETEK | IMPRESSUM